Sie befinden sich hier

Inhalt

Meisterschild-Übergabe an Michael Dunkenberger

Eine Meisterschild-Übergabe mitten auf einem Vorfeld – das erlebt man nicht alle Tage. Umso spannender war der Besuch bei unserem neuesten Innungsmitglied – dem Flughafen Memmingen.

Moment, Flugzeuge sind doch keine Autos! Stimmt, aber auch an einem Flughafen gibt es zahlreiche Fortbewegungsmittel, "die am Boden bleiben", wie Michael Dunkenberger (Meister der Kraftfahrzeugtechnik) erklärt. In der Werkstatt werden große Maschinen repariert und gewartet, zum Beispiel die Vorfeld-Erdgasbusse, Feuerwehrfahrzeuge, Schneeräumgeräte oder kleine LKW.

Um bei diesen Fahrzeugen jährlich die HU, SP und GAP selbst durchführen zu können, hat sich der Flughafen dazu entschieden, Innungsmitglied zu werden. Dunkenberger schulte sich in den Lehrgängen der Kfz-Innung und ist nun anerkannter AU-Inspektor.

Wir unterhalten uns bei einem Kaffee über den Flughafen und das Angebot der Innung. Anschließend erhalte ich eine Führung durch die riesigen Werkstatt-Hallen. "Seine" Werkstatt ist voll ausgestattet, sieht aus wie eine Kfz-Werkstatt – nur die Dimensionen lassen erahnen, dass dort keine "normalen" Autos repariert und gewartet werden. Zurzeit arbeiten dort 4 Mitarbeiter und 2 Auszubildende – sie sind Azubis für den Ausbildungsberuf “Mechatroniker für Land- und Baumaschinentechnik“.

Zum Schluss der Führung fahren wir noch auf das Vorfeld um dort ganz offiziell das Meisterschild zu übergeben. 

Die Kfz-Innung freut sich über ihr neues Mitglied und wünscht dem gesamten Team weiterhin viel Erfolg!

Kontextspalte

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
von 7:45 Uhr bis 16:45 Uhr

Freitag
von 7:45 Uhr bis 16:00 Uhr