Sie befinden sich hier

Inhalt

Bildungszentrum im eingeschränkten Betrieb

Ab Mittwoch, 24.3.2021 sind in der Stadt Augsburg Präsenzkurse der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung untersagt. Deswegen wurden alle ÜLU-, AU- und SP-Kurse für die nächsten Wochen abgesagt. Lediglich Teilnehmer, die ihre Gesellen- oder Meisterprüfung vor dem 31.7.2021 abschließen, dürfen weiter Präsenzkurse besuchen. Auszubildende, die ihre Ausbildung im Sommer abschließen, werden zeitnah zu den ihnen noch fehlenden ÜLU-Kursen eingeladen.

Merkel kippt „Osterruhe“ - Gründonnerstag und Ostersamstag bleiben Werktage

Sehr geehrte Damen und Herren,
in einem politisch zweifellos einmaligen Vorgang hat Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit den Ländern die gerade erst veröffentlichten Beschlüsse zum Lockdown über Ostern („Osterruhe“ an Gründonnerstag und Ostersamstag) schon wieder gekippt. Auch das bayerische Kfz-Gewerbe mit seinen sieben Innungen hatte diese beiden „Ruhetage“ aufgrund von Aufwand und Kosten für die Kfz-Innungsbetriebe kritisiert.

... mehr finden Sie im Internen Mitgliederbereich.

Autohandel kann ab 8. März 2021 öffnen

Sehr geehrte Damen und Herren,
als Ergebnis der Bund-Länder-Beratungen und des bayerischen Kabinetts kann der Einzelhandel (und damit auch der Autohandel, Teilehandel usw.) in Bayern ab Montag, 8. März 2021 grundsätzlich bis zu einer Corona- Inzidenz von 100 öffnen (7-Tage-Inzidenz). Dabei ist zwingend zu beachten: ... mehr finden Sie im Internen Mitgliederbereich.

Am 27.01.2021 tritt die „Home-Office“-Corona-Arbeitsschutzverordnung in Kraft

Die Verordnung ist (zunächst) befristet bis zum 15.03.2021. Sie gilt für alle Arbeitgeber und ist vom lokalen Inzidenzwert unabhängig. Ziel ist die Minimierung der Infektion mit dem Coronavirus bei der Arbeit durch Kontaktreduzierung im Betrieb: ...mehr finden Sie im Internen Mitgliederbereich

FFP2-Maskenpflicht ab 18. Januar 2021

wir haben Sie jüngst über die FFP2-Maskenpflicht ab kommenden Montag (18.01.2021) im Nahverkehr und Einzelhandel informiert. Überraschend und entgegen den bisherigen Formulierungen, die aus der Ministerrat-Sitzung vom 12.01.2021 bekannt geworden worden sind, hat der Gesundheitsminister Klaus Holetschek in einer Pressekonferenz am Nachmittag des 13.01.2021

NUR FÜR DIE KUNDEN VON EINER FFP2-MASKENPFLICHT IM EINZELHANDEL GESPROCHEN!!!

...mehr finden Sie im Internen Mitgliederbereich

„Harter Lockdown“:

Auslieferung im Kfz-Handel bleibt zulässig! (13.01.2021 - 07:39 Uhr)

Der „harte Lockdown“ ist am Mittwoch, 16. Dezember 2020 im Freistaat Bayern durch Erlass der 11. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft getreten und durch die Verordnung vom 08.01.2021 geändert worden. Flankierend dazu bestehen die vom  bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege für die praktische Durchführung die bereits aus dem ersten Lockdown bekannten „FAQs“ (ehemals Positivliste). Die 11. BayIfSMV und die FAQ´s (ehemals Positivliste) finden Sie auf der Homepage des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter dem Link: https://www.stmgp.bayern.de/

Aus der 11. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und den FAQ´s Corona-Krise und Wirtschaft (ehemals Positivliste) geht für den Kfz-Handel folgendes hervor:

  • Der reine Betrieb „Autohaus“ ist als Ladengeschäft untersagt.
  • Die Auslieferung / Übergabe von verkauften oder geleasten Fahrzeugen im Rahmen von vereinbarten Einzelterminen ist zulässig. Bei der Einweisung des Kunden sollte jedoch auf Abstand geachtet werden. Kunde und Verkäufer sollten nicht gleichzeitig im Fahrzeug sitzen.
  • Der Onlinehandel und die damit zusammenhängende Auslieferung bleiben zulässig.
  • Der Verkauf von LKW an Geschäftskunden ist zulässig.
  • Das bayerische Wirtschaftsministerium führt zudem seit dem 10.01.2021 in seinen FAQ unter der Frage „Dürfen Probefahrten stattfinden?“ folgendes aus: „Probefahrten sind unter Beachtung der Hygieneregeln analog zu den Regeln für „Click und Collect“ möglich, d.h. es besteht Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken für Personal und Kunden und im Schutz- und Hygienekonzept sind insbesondere Maßnahmen vorzusehen, die eine Ansammlung von Kunden etwa durch gestaffelte Zeitfenster vermeiden. Kunde und Verkäufer sollten nicht gleichzeitig im Fahrzeug sitzen. Das Fahrzeug sollte nach jeder Probefahrt desinfiziert und gelüftet werden.“

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zu den Themen „Abgrenzung Betriebsöffnung/Ausgangsbeschränkung“ entsprechend aktualisiert und zusammengestellt. Sie finden sie im Internen Mitliederbereich

„Harter Lockdown“ ab 16.12.2020:

DAS IST ZU ERWARTEN (15.12.2020 - 08:47 Uhr)

Der „harte Lockdown“ kommt. Die Umsetzung der Ministerpräsidentenbeschlüsse erfolgt wie immer auf Landesebene. Mit folgenden Maßnahmen ist für Bayern ab Mittwoch, den 16.12.2020, zu rechnen:

1.) Schließung aller Betriebe im Einzelhandel, ausgenommen privilegierte Betriebe wie z.B. Werkstätten und Tankstellen.

2.) Autohäuser fallen nicht unter die Ausnahme und müssen deswegen ab dem 16.12.2020 geschlossen werden. Der Verband des Kraftfahrzeuggewerbes Bayern setzt sich intensiv bei den bayerischen Ministerien dafür ein, auch die Autohäuser von den Betriebsschließungen auszunehmen, insb. um die Auslieferung der Fahrzeuge, die im Hinblick auf die befristete Umsatzsteuersenkung noch in diesem Jahr getätigt wurden, zu ermöglichen.

3.) Die bisherigen Regelungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gelten fort und werden teilweise ergänzt. So sollen die Ausgangsbeschränkungen fortbestehen, die ein Verlassen nur bei Vorliegen von triftigen Gründen erlauben, so zum Beispiel für die Ausübung der beruflichen Tätigkeiten und den Einkauf bei den zulässigerweise geöffneten Betrieben.

Die entsprechende Verordnung des bayerischen Gesundheitsministeriums ist noch nicht veröffentlicht, so dass sich ggf. Änderungen oder Ergänzungen zu unseren aktuellen Informationen ergeben können. Bis dahin gehen wir davon aus, dass die Auslegungen zu Detailfragen weitestgehend wie im Frühjahr zu beantworten sind.

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zu den Themen „Abgrenzung Betriebsöffnung/Ausgangsbeschränkung“, „Finanzielle Unterstützung“ und „Arbeitsrecht/Kurzarbeitergeld“ aktualisiert und zusammengestellt. Sie finden sie im Internen Mitliederbereich

Kontextspalte

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
von 7:45 Uhr bis 16:45 Uhr

Freitag
von 7:45 Uhr bis 16:00 Uhr