Sie befinden sich hier

Inhalt

§ 2 Mitgliedschaft

(1) Die Mitgliedschaft ist freiwillig.

 

(2) Mitglied kann jedes Unternehmen des Kraftfahrzeuggewerbes sowie verwandter oder verbundener Gewerbe werden, das einen Betrieb im Regierungsbezirk Schwaben unterhält. Auch außerbayerische Unternehmen können die Mitgliedschaft erwerben. Als Unternehmen gelten Personen- und Kapitalgesellschaften sowie sonstige eingetragene Firmen. Ebenso zählen hierzu Eigentümer von Einzelunternehmen.

 

(3) Natürliche und juristische Personen können fördernde Mitglieder werden, ohne die Voraussetzungen des Abs. 2 zu erfüllen. Für sie gelten die Regelungen der Satzung über Mitglieder entsprechend, sofern nichts anderes bestimmt ist

 

(4) Über die Aufnahme der Mitglieder entscheidet der Vorstand. Der Antrag auf Aufnahme hat schriftlich zu erfolgen. Im Falle der Ablehnung kann das Antrag stellende Unternehmen die Beschlussfassung über seinen Antrag durch die nächste regelmäßig stattfindende Mitgliederversammlung verlangen. Diese entscheidet mit ¾ Mehrheit der abgegeben Stimmen.

 

(5) Die Mitgliedschaft endet mit

1. dem Austritt (Kündigung der Mitgliedschaft)

 

2. dem Ausschluss

 

(6) Der Austritt eines Mitglieds kann nur zum Schluss eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist erfolgen und ist schriftlich mitzuteilen. Der Vorstand ist berechtigt, den Austritt zu einem früheren Zeitpunkt zuzulassen, wenn besondere Gründe nachgewiesen werden. Ein besonderer Grund liegt insbesondere beim Übertritt in die Kfz-Innung Schwaben vor.

 

(7) Der Ausschluss erfolgt auf Beschluss des Vorstandes bei Vorliegen eines wichtigen Grundes. Insbesondere kann er erfolgen, wenn ein Mitglied vorsätzlich den Vereinsinteressen zuwider handelt oder trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung die Beiträge nicht bezahlt.

 

(8) Das ausgeschiedene Mitglied hat alle bis zum Eintritt der Rechtskraft des Ausscheidens fälligen Beiträge zu leisten und sonstige Verpflichtungen zu erfüllen.

 

(9) Im Falle des Erlöschens der Mitgliedschaft findet eine Rückerstattung der bezahlten Beiträge nicht statt. Ferner erlöschen alle Ansprüche am Vereinsvermögen.

Kontextspalte